Aus dem Inhalt

 

Rudolf Weth: Vorwort

 

Bernd Janowski: „Hingabe" oder „Opfer"? Die gegenwärtige Kontroverse um die Deutung des Todes Jesu

 

Michael Wolter: „Dumm und Skandalös". Die paulinische Kreuzestheologie und das Wirklichkeitsverständnis des christlichen Glaubens

 

Astrid Brandt: War Jesu Tod ein „Opfer"? Perspektivenwechsel im Blick auf eine Klassische theologische Frage

 

Magdalene L. Frettlöh: Der auferweckte Gekreuzigte und die Überlebenden sexueller Gewalt. Kreuzestheologie genderspezifisch wahr genommen

 

Helga Kuhlmann: Zwischen Erschrecken und Hoffnung. Zur theologischen Reflexion von Gewalt gegen Frauen

 

Jürgen Moltmann Die Rechtfertigung Gottes

 

Reiner Knieling: Das „Wort vom Kreuz' -Wie predigen wir Karfreitag?

 

Uwe Dittmer Das Abendmahl in der christlichen Gemeinde. Thesen für das Gespräch zur Theologie und Praxis von Abendmahlsfeiern in örtlichen Gemeinden

 

Rainer Stuhlmann: Blutleere in Predigt und Mahl? Ein Zwischenruf

 

Rudolf Laufen: Die Eucharistie - Opfer Christi und der Kirche?

 

Michael Welker: Die Bedeutung des evangelischen Abendmahlsverständnisses in der gegenwärtigen ökumenischen Diskussion

 

Heinrich Bedford-Strohm. Gottes Versöhnung und militärische Gewalt. Zur Friedensethik nach dem Kosovo-Krieg

 

Heino Falcke: „Sehet, wir gehen hinauf nach Jerusalem" - Predigt über Lukas 18,31-43

 

 

 

Was will die Gesellschaft für Evangelische Theologie?

1.