Die Referentinnen und Referenten (v.l.):  U. Schwarzer, G. Liedke, W. Gern, H- Bedford-Strohm, J. Schwarze, G. Wegner, K. Griese.

Option für die Armen 

Anlass der Tagung war der 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung aus dem März, der vor allem auf eine steigende Kinderarmut aufmerksam gemacht hatte.  Welchen Beitrag kann die Kirche leisten? Wie versteht sie heute die "Option für die Armen?" - Armut in Deutschland erschöpfe sich nicht in materieller Armut, lautete der Grundkonsens. 

 [ganzer eigener Bericht]

[epv-Bericht] [epd-Meldung als pdf]

[Bericht Gertrud Lange, Journalistin]

[Bericht von www.uni-bamberg.de]

 

[Skripte- und Thesenpapiere der Referentinnen und Referenten]

 

[Programmaufriss und Ankündigung

 

    

 

[Dokumente & Texte zur Weiterarbeit]

- Der Armuts- und Reichtumsbericht - Das Wichtigste im Überblick

- Im Wortlaut: Armuts- und Reichtumsbericht [pdf-Dokument]

- Im Wortlaut: Armuts- und Reichtumsbericht - Anhänge [pdf-Dokument]

- Position des Diakonischen Werkes zum Armuts- und Reichtumsbericht [pdf-Dokument]

 

- Armut verhindern, Reichtum nutzen - Auszüge aus dem kirchlichen Diskussionsbeitrag im Jahrbuch Gerechtigkeit [pdf-Dokument]

- G. Wegner, Die Entwicklung von Armut und Reichtum in Deutschland als Herausforderung für die Evangelische Sozialethik [pdf-Dokument], auch unter: http://www.si-ekd.de

 

 

- Interview Wolfgang Huber: "Dass Kinder als Armutsrisiko gelten, ist ein Skandal"

- Stichwort Kinderarmut

- Hintergrund: Wie Armut und Reichtum bestimmt werden